Red Bull Air Race in Budapest abgesagt – Weltmeister wird nach dem Rennen am Lausitzring gekürt

Wie die Organisatoren des Red Bull Race am Dienstag, 12. Juli mit großem Bedauern erklärten, muss das für Budapest geplante Rennen aufgrund von Verzögerungen bei der Erteilung von Genehmigungen abgesagt werden. Damit endet (erst einmal) die bereits sechsjährige Tradition des Red Bull Air Race in der ungarischen Hauptstadt. Der diesjährige der internationalen Rennserie wird demnach nach dem nunmehr letzten Rennen der Saison 2010 auf dem am 7./8. August gekürt.

Budapest war seit 2004 fester Bestandteil des Rennkalenders der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft und uneingeschränkter Zuschauermagnet mit mehr als 600.000 Motorsportfans, die vom Ufer der Donau die spektakulären Rennen verfolgten. Das diesjährige siebte Rennen war ursprünglich für den 19. und 20. August geplant.

Der CEO des Red Bull Air Race, Bernd Loidl, brachte seine Enttäuschung über die Absage zum Ausdruck, zumal erst vor einer Woche das Rennen in Portugal abgesagt wurde. In Lissabon war es zu nicht vorhersehbaren Verzögerungen in Bezug auf das überarbeitete Städte-Abkommen gekommen. Loidl hofft aber fest, dass Budapest im kommenden Jahr wieder seinen Platz im Rennkalender einnehmen wird.

Der Kalender für wird nach dem Rennen auf dem EuroSpeedway in Lausitz bekannt gegeben.

Bereits jetzt steht fest, dass nach dem historischen ersten Rennen im „Big Apple“ das Red Bull Air Race nach New York zurückkehren wird.

“Wir waren mit der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft bereits sechs Mal zu Gast in Budapest und daher war dieser Schritt und diese Entscheidung verdammt hart“, erklärte Loidl. „Und so kurz nach der Absage des Rennens in Portugal in der vergangenen Woche sind wir alle natürlich sehr enttäuscht. Wir werden jedoch jeden Versuch unternehmen, damit Budapest im kommenden Jahr wieder auf dem Rennkalender steht. Die Zukunft des Red Bull Air Race zu sichern, steht für uns an oberster Stelle, und dazu gehört es auch manchmal, harte Entscheidungen zu treffen. Wir freuen uns aber jetzt darauf, den Rennkalender für 2011 nach dem Saison-Abschlussrennen in Deutschland anzukündigen. Und New York ist dann auf jeden Fall wieder mit von der Partie.“

Die Krone des Red Bull Air Race Weltmeisters 2010 bleibt auch am Lausitzring in Deutschland hart umkämpft. Titelverteidiger hat einen Vorsprung von gerade einmal fünf Punkten vor dem Weltmeister von 2008, Hannes Arch aus Österreich. Arch hatte drei der letzten fünf Rennen gewonnen und ist überzeugt davon, Bonhomme auf der Zielgeraden der Saison 2010 noch abfangen zu können und seinen zweiten WM-Titel feiern zu können. Das Red Bull Air Race wird unter der Aufsicht der FAI (Fédération Aéronautique International), dem internationalen Luftsportverband, durchgeführt. Die internationale Motorsportserie gibt es bereits seit 2005.

Erstattung von :

Bei Tickets, die über www.redbullairrace.com erworben wurden, wird der Kaufpreis automatisch der entsprechenden Kreditkarte wieder gutgeschrieben.

Bei Tickets, die über Vorverkaufsstellen, Reise- oder VIP-Agenturen erworben wurden, sind Erstattungen nur direkt über diese Verkaufsstellen möglich.

Verwandte Artikel