Solar Impulse 2

Solar Impulse und seine Partner enthüllen Flugstrecke für den Versuch der ersten Weltumrundung in einem Solarflugzeug

Solar Impulse 2
Solar Impulse 2

Solar Impulse und seine Partner enthüllen Flugstrecke für den Versuch der ersten Weltumrundung in einem Solarflugzeug
Solar Impulse 2 (Si2) startet in Abu Dhabi, überquert zwei Ozeane und vier Kontinente, bevor die Weltumrundung an ihrem Ausgangspunkt beendet wird.
Abu Dhabi – 20. Januar 2015. Bertrand Piccard und André Borschberg, Mitbegründer und Piloten von Solar Impulse, haben heute gemeinsam mit ihren Partnern Einzelheiten zur Weltumrundung mit der Si2 angekündigt, dem ersten Solarflugzeug, das Tag und Nacht ohne Treibstoff fliegen kann.
Die Weltumrundung beginnt Ende Februar/Anfang März, wenn Solar Impulse Kurs auf Maskat in Oman nimmt. Anschließend geht es weiter nach Ahmedabad und Varanasi in Indien, Mandalay in Myanmar sowie Chongqing und Nanjing in China. Nach der Überquerung des Pazifiks mit einem Zwischenstopp auf Hawaii geht es nach Phoenix und einer weiteren Stadt in den USA, die abhängig von der Witterung ausgewählt wird, bevor das Flugzeug in New York landet. Auf dem letzten Teil der Reise überquert die Si2 den Atlantik und landet entweder in Südeuropa oder Nordafrika, bevor sie Ende Juli/Anfang August 2015 wieder an ihren Ausgangspunkt zurückkehrt.
Unter den Tragflächen des Flugzeugs hat das Team von Solar Impulse in Abu Dhabi die Einzelheiten der Flugstrategie an der Seite seiner Hauptpartner Solvay, Omega, Schindler und ABB sowie seiner offiziellen Partner Altran, Bayer, Google, Swiss Re Corporate Solutions, Swisscom und Moët Hennessy präsentiert. Die Vorstellung fand bei einer von Masdar ausgerichteten Pressekonferenz statt, einem Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien in Abu Dhabi und offizieller Gastgeber von Solar Impulse.
Das Abenteuer umfasst rund 25 effektive Flugtage, die sich über 5 Monate erstrecken und während derer rund 35.000 Kilometer bei einer Geschwindigkeit von 50 bis 100 km/h absolviert werden.
„Wir möchten mit dem Versuch der ersten Weltumrundung in einem Solarflugzeug ohne Treibstoff und schädliche Emissionen zeigen, dass saubere Technologien und erneuerbare Energien heute Dinge ermöglichen, die im Allgemeinen als unmöglich gelten. Das, was wir in der Luft vollbringen, können alle Menschen in ihrem täglichen Leben am Boden leisten, um die natürlichen Ressourcen unseres Planeten zu schützen“, erklärte Bertrand Piccard, Initiator und Präsident von Solar Impulse. Die Reise von Solar Impulse 2 stellt einen einzigartigen Versuch in der der Weltumrundungen dar. Bertrand Piccard, André Borschberg und ihre Partner möchten mit dieser Reise zeigen, wie Innovationsgeist und saubere Technologien die Welt verändern können. Dieses Abenteuer soll nicht nur innovative Technologielösungen fördern, mit denen der Klimawandel bekämpft werden kann, sondern auch Regierungen bei ihren Bemühungen unterstützen, ehrgeizige energiepolitische Maßnahmen umzusetzen.
„Masdar und die Vereinigten Arabischen Emirate sind stolz darauf, Solar Impulse und seine Piloten für den Start und hoffentlich auch für die Landung des ersten Versuchs einer Weltumrundung allein mithilfe der Energie der Sonne willkommen heißen zu dürfen“, erklärte S.E. Dr. Sultan Al Jaber, Staatsminister und Vorstandvorsitzender von Masdar. „Mit Solar Impulse soll gezeigt werden, dass das Unmögliche möglich ist und dass Innovationen keine Grenzen kennen. Masdar gehört weltweit zu den führenden Unternehmen bei der Projektentwicklung im Bereich erneuerbarer Energien und ist daher der konsequente Partner eines solch innovativen Unterfangens, mit dem das wahre Potential der Sonnenenergie gezeigt werden soll.“
Nach 12 Jahren Machbarkeitsstudien, Konzeptarbeit, Designs und Konstruktionsplänen ist das Team von Solar Impulse bereit, sich auf die Mission der Weltumrundung einzulassen. Mit der Unterstützung von 80 Partnern aus verschiedenen Technologiebereichen haben die Ingenieure und Techniker von Solar Impulse höchst innovative Lösungen gefunden, mit denen eine Vision Wirklichkeit wird, die bis heute als unmöglich galt. Das Flugzeug verfügt in der Tat über eine bis zum heutigen Zeitpunkt noch nie dagewesene Energieeffizienz.
„Solar Impulse ist nicht das erste Solarflugzeug, aber es ist das einzige, das Ozeane und Kontinente mehrere Tage und Nächte hintereinander überqueren kann, ohne zu landen. Dieses Flugzeug ist ein echtes fliegendes Technologielabor mit quasi unbegrenzter Autonomie“, verkündete André Borschberg, Mitbegründer und CEO von Solar Impulse. „Jetzt gilt es, die Ausdauer des Piloten sicherzustellen, um die Reise zu vollenden. Solar Impulse 2 soll das vollbringen, was kein anderes Flugzeug in der Vergangenheit erreicht hat: Einen fünf aufeinanderfolgende Tage und Nächte dauernden Flug ohne Treibstoff und mit nur einem Piloten am Steuer eines Cockpits ohne Druckkammer zu absolvieren.“
Solar Impulse 2 ist mit 80 Technikern und Ingenieuren sowie dem Kommunikationsteam am 6. Januar 2015 in der gastgebenden Stadt Abu Dhabi angekommen. Dort finden Anfang Februar die letzten Test- und Trainingsflüge statt.
„Es ist sinnvoll, unsere Mission in Abu Dhabi zu beginnen und zu beenden, denn so kann die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate mit Initiativen wie der unseres Partners Masdar als Zentrum für Innovationen und saubere Technologien weltweites Ansehen erlangen“, erklärte Bertrand Piccard. „Abu Dhabi und Masdar sind ein Vorbild für die ganze Welt im Hinblick auf die Entwicklung komplexer Projekte und die Nutzung sauberer, diversifizierter und nachhaltiger Energien. Außerdem teilt Masdar mit Solar Impulse ein unerschütterliches Engagement im Rahmen der Innovationsförderung für eine saubere Zukunft unseres Planeten.“
Während der Zwischenstopps organisiert das Team von Solar Impulse Begegnungen, Besichtigungen des Flugzeugs und Google Hangouts On zur Förderung der Botschaft seiner Mission. Damit hofft das Team, das Interesse an sauberen Energien bei jungen Menschen, Industrieexperten und Regierungsvertretern zu wecken.
Zwei Videos in englischer Sprache präsentieren die erste Weltumrundung in einem Solarflugzeug:

„Exploration To Change The World“

„Construction of Solar Impulse 2“

Solar Impulse 2 Airplane is OUT on Abu Dhabi Airport !

Über Solar Impulse

Die Schweizer Pioniere Bertrand Piccard (Präsident) und André Borschberg (CEO) sind Gründer, Piloten und treibende Kraft hinter Solar Impulse, dem ersten Solarflugzeug, das Tag und Nacht ohne Treibstoff und umweltverschmutzende Emissionen fliegen kann. Mit diesem Flugzeug startet in diesem Jahr der Versuch der ersten solaren Weltumrundung. Solar Impulse wird bei dieser historischen Premiere in der Welt der Forschung und der erneuerbaren Energien unter anderem von Solvay, Omega, Schindler, ABB, Google, Altran, Bayer Material Science, Swiss Re CorporateSolutions, Swisscom und Moët Hennessy unterstützt. Dieses einsitzige revolutionäre Karbonfaser-Flugzeug besitzt mit dem Gewicht eines PKWs (2.300 kg) eine größere Spannweite als eine Boeing 747-800 (72 m).
17.248 Solarzellen auf den Flügeln versorgen vier Elektromotoren (mit einer Leistung von je 17,5 PS) mit erneuerbarer Energie. Tagsüber werden die 633 kg schweren Lithium-Batterien mithilfe der Solarzellen aufgeladen, damit das Flugzeug nachts bis zum nächsten Sonnenaufgang weiterfliegen kann und so über eine quasi unbegrenzte Autonomie verfügt.

Über Masdar

Das Unternehmen Masdar in Abu Dhabi ist im Bereich erneuerbarer Energien zur Förderung der Entwicklung, Verbreitung und dem Vertrieb sauberer Energietechnologien und -lösungen tätig. Das Unternehmen dient als Bindeglied zwischen der heute auf Basis fossiler Brennstoffe operierenden Wirtschaft und einer zukünftigen Wirtschaft auf Grundlage sauberer Energien. Masdar gehört zu 100% der Mubadala Development Company PJSC, der regierungseigenen strategischen Investitionsgesellschaft von Abu Dhabi, und steht im Dienst der langfristigen Vision der Vereinigten Arabischen Emirate zur Zukunftsförderung von Energie und Wasser..

Verwandte Artikel