Faszination Modelltech

FASZINATION MODELLTECH Sinsheim 22.03. – 24.03.2013

Faszination Modelltech

Das neue Messe-Konzept:

Mit dem Wechsel vom Standort Karlsruhe zurück nach Sinsheim ändern die Sinsheimer Messe-Macher  ihr Messekonzept radikal: von der thematisch breit angelegten Modellbaumesse Karlsruhe wird nun der Schritt zu zwei Spezialmessen auf eigenem Gelände vollzogen: die „Faszination Modellbahn“ und die „Faszination Modelltech“, die Veranstaltung für anspruchsvolle  Modellflieger, Trucker und Car-Fahrer.

Faszination MODELLTECH:

Die Rosinen vom Kuchen

In Sinsheim wird wieder nach Herzenslust geflogen und gefahren. In der Halle 6 der Messe Sinsheim findet vom 22.-.März die statt.

Unter dem Motto „Modellbau-Action unter einem Dach“ zeigen sowohl die führenden Firmen der Branche als auch zahlreiche Spezialisten alles zu den Themen „Flugmodelle“, „Truckmodelle“ und „RC-Cars“. An die Messehalle wurden noch zwei großem maßive Zelthallen mit einer Fläche von rund 3.000 m² angedockt. Dort ist auch die grandiose Offroad-Show der unverwüstlichen RC-Cars zu sehen, der Truck-Parcours mit Modellen im beliebten 6, der Militärparcours und der Truck-Trial-Parcours wird dort aufgebaut sein.

In der Halle zeigen viele Spezial-Hersteller Modellflug-Produkte, die es bisher noch nicht zu sehen gab. So bringt die Firma Maydotec den Prototypen eines 7-Zylinder-Sternmotors und die Firma 3W-Modelltechnik wird erstmals einen neuen Boxer-Motor für Flugmodelle zeigen, der so viel Kraft hat, dass er ein 9 kg schweres Modell senkrecht in den Himmel zieht.

Spektakuläre Flugeinlangen von mehreren Deutschen Meistern gibt es im Indoor-Flugfeld. So wird Müller, der in der Szene als „Indoorpapst“ bezeichnet wird, wird anwesend sein. Er hat mit vielen Erfindungen die Indoor-Flugszene entscheidend mitgeprägt. Auch Dennis Heskamp ist dabei, der als Vierzehnjähriger schon ganz oben auf dem Meistertreppchen steht und am 3. März 2013 Deutscher Meister in der Klasse „Ferngelenkter Hallenkunstflug“ wurde.

Die Roadworker-Arena begeistert die Besucher mit einer Art „Zirkeltraining“ für Truckmodelle. An unterschiedlichen Stationen kann die Leistungsfähigkeit der Modell-Trucks getestet und gemessen werden.

Ein besonderes Augenmerk sowohl bei Ausstellern als auch bei Besuchern liegt auf der Neuheitenflugschau auf dem Gelände des Flugsportrings Kraichgau. Mit immensem Aufwand werden hier in einer spektakulären Show die neusten Flugmodelle von den besten europäischen Piloten geflogen. Flugeinlagen von echten Flugzeugen aus der Red-Bull-Staffel ergänzen das Flug-Spektakel am Himmel über Sinsheim. Die Neuheitenflugschau findet Samstags und Sonntags statt.

Mit dieser Veranstaltung unterstreicht die Messe Sinsheim das neue Veranstaltungskonzept: Diese Veranstaltung hat das Potenzial, die Rosinen aus dem großen Modellbau-Kuchen zu zeigen. Namhafte Hersteller, Spezialisten, Meisterpiloten Indoor und Outdoor und noch mehr Spaß, Unterhaltung und Erlebnis für die Besucher als jemals zuvor durch ein wertiges Ausstellerkonzept mit einer hohen Informationsdichte.

Der Flugplan für die große FMT-Neuheitenflugschau steht jetzt fest und kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden:

SINSHEIM 2013

 

Termin:                         22.-.März 2013

 

Öffnungszeiten:

Freitag und Samstag       09.00 – 18.00 Uhr

(22.+23.März 2013)

Sonntag (.März 2013) 09.00 – 17.00 Uhr

 

Eintrittspreise in Euro

Tageskarte                      10

Ermäßigte Tageskarte

(zw. 9-17 Jahren)           8

2-Tageskarte                  16

Happy Hour Karte

(ab 15 Uhr)                     5

Familienkarte

(2Eltern + 2 Kinder zw.9-17 Jahre)   25

Kinder bis 8 Jahre          frei


Faszination Modelltech auf einer größeren Karte anzeigen

Verwandte Artikel

2 Gedanken zu „FASZINATION MODELLTECH Sinsheim 22.03. – 24.03.2013“

  1. Schlußbericht zur Faszination Modelltech:

    Die Faszination Modelltech ist Zuhause

    Der Besucheransturm von fast 25.000 Besuchern übertraf die Erwartungen der Sinsheim Messemacher. „Mit 20.000 Besuchern hatte ich gerechnet“, so Prokurist Andreas Wittur“, der sich über den enormen Zuspruch freute. „Es ist wie Nachhause kommen“, bringt es Ingeborg Jahn, Marketingleiterin von robbe Modellsport, auf den Punkt und Gernot Steenblock, Organisator der Indoorflugshow ergänzt: „Es hat sich in den drei Tagen das Sinsheim-Feeling eingestellt.“

    Sinsheim-Feeling – es lässt sich nicht erzeugen. Es ist die Mischung aus heimeligem Hallenambiente, hochwertigen Ausstellern, Actions-Events und einem „Wir-Gefühl“, das den Modellbaumessen in Sinsheim schon immer die ganz eigene Note gegeben hat.

    Und die Faszination Modelltech hat an erfolgreiche Zeiten angeknüpft. Sie hat bewiesen: Mit einer auf die Bedürfnisse der Modellflieger, Truck- und RC-Car-Fahrer zugeschnittenen Veranstaltung wurde der richtige Schritt getan.

    Von den Besuchern sehr gut angenommen wurde die Produktvielfalt und Sortiments-Tiefe der ausstellenden Firmen. Und diese verteilten Bestnoten für die Besucher. Hohe Fachkompetenz und weit reichende Modellbaukenntnisse wurden den Besuchern von den Ausstellern attestiert.

    Die FMT-Neuheitenflugschau kämpfte mit Top-Neuheiten, Weltklasse-Piloten, Kunstflugprogramm des Sinsheimer Lokal-Matadors Tom Neudel und einer Pilatus Porter PC-6, einer echten Rarität aus dem Hangar der Flying Bulls, gegen eisigen Wind. Der kostenlose Bus-Shuttle zum Fluggelände ermöglichte es den Besuchern, schnell und komfortabel von den Messehallen 6 und 7 hin- und hereilen zu können, um keine interessanten Neuheiten zu verpassen.

    Der Indoorbereich bestach erstmals durch eine Lightshow, die das Hallenflugspektakel in eine neue Erlebnis-Dimension rückte.

    Heiß begehrt bei den Besuchern war die Roadworker-Arena, wo man den Modell-Trucks auf Augenhöhe beim Fahren durch Schikanen, durch unwegsames Gelände oder beim Messen von Zugkraft zusehen konnte.

    Abwechslungsreich und vielseitig ging es in der Halle 7 zu. Sie fuhren über Stock und Stein, baggerten, verschoben Erde im großen Umfang und transportierten eifrig Güter auf den Parcours der Tuck-Trialer, Truckmodelle und Baumaschinen. Eine gute zeitliche Abstimmung der moderierten Shows bot den Besuchern einen kurzweiligen, vielseitigen Einblick in die Welt der Mini-Trucks. Einer der Höhepunkte: Ein Bungee-Sprung von einem Modellkran, der fast bis zum Zeltdach reichte. Der Militärmodellbau-Parcour hat magische Anziehungskraft auf die Besucher. Die Offroad-RC-Car-Fahrer boten allerdings eine Show, die so in Sinsheim noch nie zu sehen war. Die Monster-Trucks und Buggies sprangen über Schanzen; Erdhügel waren kein Thema und die Buckelpiste, enge Kurven und tückische Schikanen forderten das ganze Können der Fahrer. Unterstützt durch eine hervorragende Moderation, die die Zuschauer permanent ins Geschehen nahm und passender Musik, wurde hier trotz geringer Temperaturen die heißeste Performance geboten. Und die Besucher waren begeistert. Höhepunkt war ein Fußball-Match, bei dem die Monstertrucks in zwei Mannschaften gegeneinander antraten. Dieses Material mordende Ereignis war spannend, schnell und spektakulär. Tore waren beinahe Nebensache, denn wenn sechs Monstertrucks hinter einem Ball herjagen, bleibt das nicht ohne Folgen. In einander verkeilt wurde hier um den Ball gerungen, gerempelt, geschoben und mit Frontalkurs aufs Ganze gegangen. Und der Beweis erbracht, dass Offroad-Fahren sehr, sehr viel Spaß machen kann.

    Die nächste Faszination Modelltech findet vom 21.-23.März 2014 statt.

Kommentare sind geschlossen.