Schlagwort-Archive: Ikarus vom Lautertal

Zeppelin Museum Friedrichshafen: Ausstellung Gustav Mesmer

GUSTAV MESMER - MIT DEM FAHRRAD FLIEGEN
– MIT DEM FAHRRAD FLIEGEN

Mit dem Fahrrad fliegen, davon träumte Gustav Mesmer (1903-1994). Und so konzipierte er eine Vielzahl kurioser Fluggeräte. Das Zeppelin Museum widmet dem „“ eine große Ausstellung.

 

Beitrag zu Gustav Mesmer Ausstellung im Bayerischen Rundfunk. Unbedingt anhören!  Dagmara Dzierzan vom BR

Verwandte Artikel

Grachmusikoff Ikarus vom Lautertal 14.12.2013

Der Traum vom Fliegen Gustav Mesmer © Stefan Hartmaier / Gustav Mesmer Stiftung

  • Konzert, Hangar
  • Samstag, 14.12.2013
  • Einlass: 19:00 Uhr , Beginn: 20:00 Uhr
  • Friedrichshafen
  • VVk: 12 € zzgl. VVk-Gebühren /
  • Abendkasse: 15 €

Das Hörspiel mit Musik und Liedern der Gebrüder erzählt die Geschichte des . Der Tüftler träumte vom Fliegen und schuf seine eigene Welt. Den größten Teil seines Lebens verbrachte er in der Psychiatrie, wo er malte, dichtete, schrieb, Musikinstrumente baute und vor allem
seinen Traum träumte: mit von Muskelkraft betriebenen Flügeln zu fliegen.

VVK: Dornier Museum / WOCHENBLATT
Geschäftsstellen RV, FN und BC oder online www.ReserviX.de


Dornier Museum Friedrichshafen auf einer größeren Karte anzeigen

Verwandte Artikel

5. Gustav-Mesmer-Flugradpreis 19.06.2011

5 Gustav-Mesmer-Flugradpreis
5 Gustav-Mesmer-Flugradpreis
5. Gustav-Mesmer-Flugradpreis 2011
2011

Sein ganzes Leben hat davon geträumt, „mit Muskelkraft von Dorf zu Dorf zu fliegen“. Der mittlerweile anerkannte Erfinder und Künstler von der Schwäbischen Alb war bekannt für seine fantastischen Flugräder, mit denen er sich am Wochenende „gerne zur Luft tummelte“. Bald nannte man ihn den „“. Im Andenken an den Erfinder lobt die Mesmer-Stiftung alle zwei Jahre den „Gustav-Mesmer-Flugradpreis“ aus, dann werden die von Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen selbst gebauten Flugräder prämiert. Die Präsentation der „Objekte“ findet im Rahmen des autofreien Sonntags im Lautertal statt. Uhrzeiten und weitere Infos zum Wettbewerb und zum Erfinder: www.gustavmesmer.de

Verwandte Artikel

Der Traum vom Fliegen – The Art of Flying 04.03. – 08.05.2011

Der Traum vom Fliegen - The Art of Flying 4.3.2011 - 8.5.2011
- 4.3.2011 - 8.5.2011 © Stefan Hartmaier / Gustav Mesmer Stiftung

Ausstellung | Fluglabor | Flugtage | Führungen | Vorträge
04. März – 08. Mai 2011 | Eröffnung 03. März 19 h

Die Eröffnung: Mit einem Barockfeuerwerk und Beiträgen der Künstler Christina Maria Pfeifer und Res Ingold startet die Ausstellung „Der Traum vom Fliegen“. Zuvor geben die Kuratoren Thomas Hauschild und Britta N. Heinrich Einblick in die Kulturgeschichte des Fliegens und der Berliner Carilloneur Jeffrey Bossin spielt „Berlin Fireworks Music“ von Richard Felciano.
Der Übersetzungsfehler im Doppeltitel ist beabsichtigt: Zum Einen geht es den Kuratoren Thomas Hauschild und Britta N. Heinrich um den Menschheitstraum vom Fliegen, zum Anderen um die Technologie des von Verbrennungsprozessen angetriebenen menschlichen Flugs.

In einem Parcours durch Zeit und Raum – von der Montgolfière bis zum ältesten und wertvollsten Schamanenmantel, von Düsenjetmodellen bis zu den fiktiven „Ingold Airlines“ – werden Antworten auf Fragen, wie die folgenden gesucht: Hat die menschliche Technologie alle alten Menschheitsträume erfüllt? Wäre sie ohne ‚primitive’, aber sehr nachhaltige Technologien des Werfens, Schießens, Fahrens möglich gewesen? Was wäre, wenn die Menschheit auf die Realisierung einiger technologischer Ziele (Raumfahrt, billiger Personenflugverkehr) wieder verzichten müsste, und wie würde sie dann den Traum vom Fliegen verwirklichen?

  • Der Traum vom Fliegen – The Art of Flying Ausstellung 03.03.-08.05.2011 Eröffnung 03.03. | 19 h
    Mi – Mo und feiertags 11 – 19 h
    Eintritt: 5 €/3 €, Mo frei | Free U16 – Bis 16 Jahre Eintritt frei Führungen samstags + sonntags 15 h| Teilnahmebeitrag 3 € zzgl. Ausstellungsticket

  • Fluglabor 04.03.-08.05.2011 Mi – Mo und feiertags 11 – 19 h Eintritt mit Ausstellungsticket

  • Flugtage I 24.03.-27.03.2011

Quelle: hkw.de
[media id=471 width=470 height=320]

 


Größere Kartenansicht

Verwandte Artikel

Ikarus vom Lautertal Dornier Museum Friedrichshafen 15.01.2011

Dornier Museum Logo
Friedrichshafen

- genannt

Die Geschichte des Gustav Mesmer hat schon viele Menschen fasziniert. Es ist der Mann, der den größten Teil seines Lebens in der Psychiatrie verbrachte und sich dort nach und nach seine eigene stille Welt aufbaute, der malte, dichtete, schrieb, Musikinstrumente baute und einen Traum träumte: mit von Muskelkraft betriebenen Flügeln zu fliegen.

Eindringliche Texte über das Leben und Wirken dieses oberschwäbischen „Flugradbauers“, aber auch Originaltexte von Gustav Mesmer selbst. Dazu szenische Musik und eigens zu diesem Thema geschriebene Lieder.

Bernd Schlegel, Marbacher Schulleiter und Schauspieler, spricht und spielt den Gustav Mesmer, Michael Heinsohn schlüpft in die Rollen der diversen Psychiater, die Mesmer während seines fast 40-jährigen Aufenthalts in psychiatrischen Kliniken zu „begutachten“ hatten. Der Konstanzer Journalist Holger Reile, auch Autor des Hörspieltextes, ist der Erzähler.

Die Brüder , bekannt von Schwoißfuaß und , übernehmen die Rolle der musikalischen Inszenierung mit Keyboard, Gitarre, Flöte, Saxofon und Posaune und ihren schwäbisch gesungenen Liedern.

Veranstaltungsort:

Beginn: 20.00 Uhr

Eintritt: Abendkasse 14,– €

Vorverkauf 12,– €

Quelle: Dornier Museum Friedrichshafen


Dornier Museum Friedrichshafen auf einer größeren Karte anzeigen

Verwandte Artikel