Schlagwort-Archive: Live Stream

IWM Duxford live

Verwandte Artikel

17. Europameisterschaft Unlimited in Touzim 02.09. – 12.09.2010

17. in Touzim 02.09. - 12.09.2010

1dfh-ga-edmt2006

[media id=429 width=470 height=320]


Aeroclub Toužim auf einer größeren Karte anzeigen

Verwandte Artikel

Al Ain Aerobatic Show livestream 29.01. – 30.01.2010

 Al Ain Aerobatic Show 2010 29th-30th Jan, 2010 / 12pm- 6pm UAE time
Aerobatic Show 2010 29th-30th Jan, 2010 / 12pm- 6pm UAE time

Event Schedule Friday 29th January

Zur Beachtung Zeitangaben Al Ain! das heisst -3 Stunden! 09:30  bei uns in Deutschland = 12:30 in Al Ain

Start Dur‘ End Gap Team Name Type Operator/Display Type
12:30 0:30 13:00 0:00 R/C Aircraft Radio Controlled Aircraft Display
13:00 0:07 13:07 0:00 Mercedes Demo AMG Mercedes
13:07 0:04 13:11 0:02 ETIHAD AIRBUS A340 Airbus A340-600 Etihad -Flypast
13:13 0:07 13:20 0:02 PILATUS PC-21 PC-21 Pilatus -Solo Turboprop Aeros
13:22 0:09 13:31 0:02 ALI OZTURK Acromach Super S2S Ali Ozturk -Solo Aeros
13:33 0:30 14:03 0:02 Flying Aces -Air Race
14:05 0:10 14:15 0:02 HAWKER HUNTER Jonathon Whaley -Heritage Aviation -Solo Jet Aeros
14:17 0:01 14:18 0:00 RED GNAT 01 Gnat Swept Wing Ltd -Solo Jet Aeros
14:18 0:03 14:21 0:00 ANDY BICKMORE Sbach 342 Andy Bickmore -Target Bombing
14:21 0:01 14:22 0:00
14:22 0:07 14:29 0:02 RED GNAT 01 Gnat Swept Wing Ltd -Solo Jet Aeros
14:31 0:15 14:46 0:00 GOODYEAR EAGLES Goodyear Eagles -Formation Para Drop Display
14:46 0:20 15:06 0:02 AERO GP Various Flying Aces -Aerial Combat
15:08 0:02 15:10 0:00
15:10 0:07 15:17 0:02 JACQUIE WARDA Pitts S2 Jacquie Warda -Solo Aeros
15:19 0:12 15:31 0:00 TEAM VIPER Strikemaster x4 Team Viper -Formation Jet Aeros
15:31 0:08 15:39 0:00 MXS +2 Zoltan Veres
15:39 0:10 15:49 0:02 Wingsuit & Paramotors Drazen Wingsuit & Fazzaa Sky
Paramotors and Wingsuit Drop
15:51 0:20 16:11 0:02 AERO GP Various Aero GP -
16:13 0:15 16:28 0:00 POLICE DEMO Bell AB-412 Abu Dhabi Police Air Wing
Hostage Rescue Scenario
16:28 0:14 16:42 0:02 RED GNATS Gnat x2 Swept Wing Ltd -Pair Formation Aeros
16:44 0:08 16:52 0:00 Extra 300 & X Sand Smokey Young -Race with X-Sand Bike
16:52 0:10 17:02 0:02 WE FLY FlySynthesis Texan We Fly Team -Team Formation Microlight Display
17:04 0:20 17:24 0:02 BREITLING JET TEAM L-39 x 7 Breitling Jet Team -Formation Jet Aeros
17:26 0:07 17:33 0:00 Mercedes Demo AMG Mercedes

* This schedule is subject to change.

Al Ain Aerobatic Show Event Schedule Saturday 30th January

Zur Beachtung Zeitangaben Al Ain! das heisst -3 Stunden bei uns 09:30  bei uns in Deutschland = 12:30 in Al Ain

Start Dur‘ End Gap Team Name Type Operator/Display Type
12:30 0:30 13:00 0:00 R/C Aircraft Radio Controlled Aircraft Display
13:00 0:07 13:07 0:02 Mercedes Demo AMG Mercedes
13:09 0:08 13:17 0:02 Wingsuit & Paramotors Drazen Wingsuit & Fazzaa Sky
Paramotors and Wingsuit Drop
13:19 0:07 13:26 0:02 RED GNAT 01 Gnat Swept Wing Ltd -Solo Jet Aeros
13:28 0:30 13:58 0:02 AERO GP Various Flying Aces -Air Race
14:00 0:07 14:07 0:00 JACQUIE WARDA Pitts S2 Jacquie Warda -Solo Aeros
14:07 0:02 14:09 0:00
14:09 0:07 14:16 0:02 PILATUS PC-21 PC-21 Pilatus -Solo Turboprop Aeros
14:18 0:12 14:30 0:02 TEAM VIPER Strikemaster x4 Team Viper -Formation Jet Aeros
14:32 0:08 14:40 0:02 MXS +2 Zoltan Veres -Fmn Display & Balloon Bursting
14:42 0:08 14:50 0:02 SMOKEY YOUNG & X-SAND Extra 300 & X Sand Smokey Young -Race with X-Sand Bike
14:52 0:14 15:06 0:02 RED GNATS Gnat x2 Swept Wing Ltd -Pair Formation Aeros
15:08 0:02 15:10 0:00 AERO GP Various Flying Aces -Aerial Combat
15:10 0:02 15:12 0:00
15:12 0:09 15:21 0:00 ALI OZTURK Acromach Super S2S Ali Ozturk -Solo Aeros
15:21 0:18 15:39 0:02 BREITLING JET TEAM L-39 x 7 Breitling Jet Team -Formation Jet Aeros
15:41 0:20 16:01 0:02 AERO GP Various Flying Aces -Aerial Combat
16:03 0:10 16:13 0:02 HAWKER HUNTER Hunter F.58 Jonathon Whaley-Heritage Aviation -Solo Jet Aeros
16:15 0:01 16:16 0:01
16:17 0:03 16:20 0:02 ANDY BICKMORE Sbach 342 Andy Bickmore -Target Bombing
16:22 0:15 16:37 0:00 GOODYEAR EAGLES Pitts x3 Goodyear Eagles -Formation Para Drop Display
16:37 0:20 16:57 0:02 AERO GP Various Aero GP -Aerobatics to Music
16:59 0:15 17:14 0:00 POLICE DEMO AB-412 Abu Dhabi Police Air Wing
Hostage Rescue Scenario
17:14 0:10 17:24 0:02 WE FLY FlySynthesis Texan We Fly Team -Team Formation Microlight Display
17:26 0:10 17:36 0:00 Mercedes Demo AMG Mercedes

* This schedule is subject to change.

Quelle: alainaerobaticshow.com

Verwandte Artikel

Al Ain Aerobatic Show 27.01. – 30.01.2010

Al Ain Aerobatic Show 2010
2010


Vollbild Al Ain International Airport auf einer größeren Karte anzeigen

Verwandte Artikel

Red Bull Air Race New York 19.06. – 20.06.2010

New York Gastgeber der -Weltmeisterschaft 2010

si201003170002 WM-Rennen vor der atemberaubenden Skyline einer der spektakulärsten Städte der Welt: Das fünfte Saison-Rennen der Red Bull Air Race-Weltmeisterschaft 2010 findet am 19. und 20. Juni über den Wellen des Hudson in New York statt. Bei der Red Bull Air Race-WM treten 15 der weltbesten Piloten in einem Wettkampf nicht nur gegeneinander, sondern auch gegen die Uhr an, messen sich auf einem mit aufblasbaren Pylonen gespickten Kurs. Mit der Saison 2010 geht die Veranstaltung bereits in ihr sechstes Jahr. Neben New York stehen in diesem Jahr weitere neun Städte auf dem Kalender – darunter auch Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate), Perth (Australien) und Lissabon (Portugal).

Das Rennen in New York findet in Kooperation mit der „NYC & Company“, Jersey City und dem „Liberty State Park“ statt. „Die Stadt New York ist dafür bekannt, jedes Jahr die weltweit größten und aufwändigsten Events auszurichten. Wir freuen uns immer über neue und aufregende Sport-Events in unserer Stadt. Sie festigen unseren Ruf als eine der atemberaubendsten und mitreißendsten Städte der Welt“, erklärte der Geschäftsführer der „NYC & Company“, George Fertitta. „Die Red Bull Air Race Weltmeisterschaft wird, ganz ohne Zweifel, ein neues Element von Abenteuerlust in diese Stadt bringen und damit die bereits jetzt schon unglaubliche Liste der Events 2010 weiter bereichern.“

2009 wurde die Red Bull Air Race Weltmeisterschaft in über 180 Länder übertragen und von mehr als 300 Millionen Zuschauern an den Bildschirmen verfolgt. Die weltweite Ausstrahlung der Rennen sowie die beiden Renntage selbst, an denen die Menschen das Geschehen hautnah vor Ort miterleben können, werden New York City als die Top-Adresse schlechthin im Sport in Szene setzen. Die Rennen in New York und Jersey City bieten darüber hinaus eine Chance, die dort ansässige Wirtschaft weiter anzukurbeln.

„Jersey City entwickelt sich sehr schnell zur ‚ersten Adresse‘ für die Austragung großer Events, so wie zum Beispiel die Konzerte beim ‚All Points West‘ Kunst- und Musikfestival oder auch das 2009 Barclays Golfturnier“, erklärte Bürgermeister Jerramiah T. Healy. „Die Red Bull Air Race-Weltmeisterschaft ist ein hochkarätiger Wettbewerb, der international große Aufmerksamkeit hervorruft und unserer Stadt aus dem daraus resultierenden Tourismus Millionen-Einnahmen beschert. Wir bewerben Jersey City derzeit sehr dynamisch als ein globales Markenzeichen und wir sind einfach begeistert von der Tatsache, dass die weltweit besten Piloten nur wenige Meter über dem Hudson diesen spannenden Wettkampf austragen werden.“

Die Red Bull Air Race-Weltmeisterschaft unterscheidet sich grundlegend von allen anderen Motorsportarten: Der gesamte Parcours wird, wo auch immer auf der Welt ein Rennen ausgetragen wird, überall hin „mit genommen“. Die „Action“ wird so direkt zum Zuschauer gebracht. Für dieses Unterfangen ist eine bis dato im Sportbusiness beispiellose und noch nie da gewesene Logistik von Nöten. , um die 380 Tonnen schwere Infrastruktur sowie das Renn-Equipment zu transportieren – darunter auch die 15 Renn-Flugzeuge mit einer Spannweite von etwa 7,30 Metern (24 Fuß) oder dem für diesen Sport notwendigen „mitreisenden“ Kontrolltower für den Luftverkehr.

„Mit der Austragung eines Rennens in New York und Jersey City feiern wir einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte dieser Motorsport-Meisterschaft, die auf der ganzen Welt zu Hause ist. Es ist eine große Ehre für uns, diese Chance erhalten zu haben“, erklärte Bernd Loidl, Chef des Red Bull Air Race. „Wir freuen uns sehr auf die Partnerschaft mit beiden Städten. Wir freuen uns darauf, den Zuschauern vor Ort eine unglaubliche Erfahrung und den Millionen Menschen an den Fernsehbildschirmen überall auf der Welt die besten Rennpiloten bieten zu können, die ihren Wettkampf vor der atemberaubenden Skyline einer der spektakulärsten Städte der Welt austragen.“

In den vergangenen fünf Jahren machte die Red Bull Air Race-Weltmeisterschaft Station in großen Metropolen wie zum Beispiel London, Rio de Janeiro oder Barcelona. In den USA waren es die Städte San Diego, Detroit, San Francisco sowie das Monument Valley in Utah. Von den 15 Piloten, die aus den unterschiedlichsten Ländern dieser Welt stammen, kommen zwei aus Amerika – Kirby Chambliss ist in Arizona zu Hause, Michael Goulian in Massachusetts. Jeder Pilot arbeitet das gesamte Jahr über mit einem festen Team, zu denen auch Techniker und ein Team-Koordinator gehören. Ziel eines jeden Teams ist es, in der Saison so viele Punkte wie möglich auf dem Weg zum möglichen WM-Titel zu sammeln.

19.06. ca. 20:00 – 22:00 sowie – 20.06.2010 ca. 20:00 – 22:00 hier

Live Rennzeiten

Videos:

NEW YORK – Hannes Arch war der Schnellste im Training zum Red Bull Air Race in New York.

Der Österreicher schlug am Freitagmorgen im ersten Durchgang auf dem Parcours über dem Hudson River, der New York und New Jersey voneinander trennt, den britischen Piloten Nigel Lamb sowie dessen Landsmann, den derzeitigen WM-Führenden Paul Bonhomme.

Arch geht in das Rennen im „Big Apple“ mit der Empfehlung von drei WM-Siegen in Folge. Im Parcours wurde er in seiner Edge 540 V3 mit einer Zeit von 1:11.75 Minuten gestoppt. Er war damit 0,27 Sekunden schneller als Nigel Lamb (1:12,02) vom Team Breitling in seiner MXS-R sowie 1,42 Sekunden schneller als Bonhomme (1:13,17). US-Pilot Kirby Chambliss, Weltmeister 2006, belegte den vierten Platz, der Deutsche Matthias Dolderer kam mit seiner neuen Edge 540 V3 auf den fünften Rang.

Die ersten Trainingsdurchgänge nutzen die Piloten, um sich einen ersten Eindruck vom Parcours zu verschaffen, ihre Fluglinien auszutesten und ein Gefühl für die Windverhältnisse zu bekommen. Die Zeiten aus den ersten Trainingsläufen wird dabei als grobe Marschrichtung gewertet, bevor dann im vierten Durchgang, dem letzten vor dem Qualifying am Samstag – der Gashahn so richtig aufgedreht wird

„Ich bin froh, dass ich glatt durchgekommen bin“, erklärte Arch, Weltmeister 2008, nach seinem ersten Durchgang. „Meine Rennmaschine arbeitet sehr gut. Der Druck in New York ist enorm, viele Medien sind hier vor Ort vertreten und vor dem Rennen wird überall heiß diskutiert. Schließlich fliegen wir vor der atemberaubenden Kulisse Manhattans. Der Schlüssel zum Erfolg bei diesem Rennen wird sein, einen kühlen Kopf zu bewahren. Das hat heute bei mir hingehauen und daher bin ich auch mit meinem ersten Lauf zufrieden. Für mich ist es wichtig, eine ruhige Linie zu finden und mich nicht unter Druck zu setzen.”

Die beiden Trainingsdurchgänge am Donnerstag wurden aufgrund starker Winde von bis zu 65 Stundenkilometern abgesagt. Vor dem Qualifying am Samstag sowie dem Rennen am Sonntag steht jetzt noch ein zweiter Trainingsdurchgang am Freitagnachmittag auf dem Programm.

1. Training

Rank Name Nation Int. 1 Int. 2 Int. 3 Rnd. Time Diff. Pen
1 Arch Hannes AUT 14.25 33.60 55.44 Run 3 1:11.75 1
2 Lamb Nigel GBR 14.49 32.76 55.26 Run 2 1:12.02 + 0.27 0
3 Bonhomme Paul GBR 14.32 34.31 55.81 Run 2 1:13.17 + 1.42 2
4 Chambliss Kirby USA 15.14 33.67 55.08 Run 2 1:13.21 + 1.46 0
5 Dolderer Matthias 14.93 33.86 56.05 Run 3 1:15.27 + 3.52 2
6 Ivanoff Nicolas FRA 14.41 34.41 57.00 Run 2 1:15.79 + 4.04 5
7 Besenyei Peter HUN 16.09 35.54 58.79 Run 1 1:16.25 + 4.50 0
8 Rakhmanin Sergey RUS 15.20 35.77 1:00.51 Run 2 1:17.76 + 6.01 4
9 Sonka Martin CZE 16.57 38.95 1:04.09 Run 3 1:21.26 + 9.51 7
10 McLeod Pete CAN 15.35 38.16 1:02.58 Run 2 1:23.16 + 11.41 9
11 Goulian Michael USA 21.51 43.10 1:06.22 Run 3 1:23.57 + 11.82 8
12 Maclean Alejandro ESP 15.02 34.35 55.93 Run 1 SCO

4. Training

Rank Name Nation Int. 1 Int. 2 Int. 3 Time Diff. Pen
1 Lamb Nigel GBR 14.85 32.75 55.34 1:12.03 0
2 Ivanoff Nicolas FRA 15.24 32.92 55.19 1:12.12 + 0.09 0
3 Bonhomme Paul GBR 14.78 32.14 55.37 1:12.33 + 0.30 2
4 Arch Hannes AUT 14.29 34.42 56.29 1:13.17 + 1.14 2
5 Maclean Alejandro ESP 15.22 34.31 57.63 1:14.42 + 2.39 0
6 Goulian Michael USA 16.24 35.38 58.12 1:16.18 + 4.15 0
7 McLeod Pete CAN 14.92 33.67 56.97 1:16.25 + 4.22 2
8 Besenyei Peter HUN 15.23 33.74 57.29 1:16.46 + 4.43 2
9 Rakhmanin Sergey RUS 15.46 34.16 57.67 1:17.97 + 5.94 2
10 Sonka Martin CZE 15.35 34.80 59.29 1:19.17 + 7.14 2
11 Chambliss Kirby USA 15.60 33.91 58.19 1:21.72 + 9.69 8
12 Dolderer Matthias GER 15.24 35.63 SCO

Qualifying

Rank Name Nation Int. 1 Int. 2 Int. 3 Rnd. Time Diff. Pen
1 Arch Hannes AUT 14.25 31.06 51.26 Q1 1:08.18 0
2 Bonhomme Paul GBR 14.65 31.49 51.84 Q2 1:08.70 + 0.52 0
3 McLeod Pete CAN 14.94 32.70 54.50 Q1 1:11.23 + 3.05 0
4 Chambliss Kirby USA 14.72 32.64 53.92 Q2 1:11.71 + 3.53 0
5 Goulian Michael USA 15.04 32.96 55.20 Q2 1:12.00 + 3.82 0
6 Lamb Nigel GBR 14.49 32.00 55.48 Q2 1:12.12 + 3.94 2
7 Dolderer Matthias GER 15.08 33.33 54.95 Q2 1:12.19 + 4.01 0
8 Besenyei Peter HUN 15.03 32.58 55.66 Q1 1:12.48 + 4.30 0
9 Maclean Alejandro ESP 15.44 33.52 55.72 Q1 1:13.25 + 5.07 0
10 Ivanoff Nicolas FRA 15.13 34.92 56.25 Q1 1:13.68 + 5.50 2
11 Sonka Martin CZE 15.67 34.28 57.93 Q2 1:17.99 + 9.81 2
12 Rakhmanin Sergey RUS 15.66 34.36 57.81 Q2 1:18.23 + 10.05 2

Rennen:

Rank Name Nation Rnd. Time Diff Points
1 Bonhomme Paul GBR F4 1:10.01 12
2 Lamb Nigel GBR F4 1:12.06 + 2.05 10
3 Chambliss Kirby USA F4 1:12.09 + 2.08 9
4 Arch Hannes AUT F4 1:15.35 + 5.34 8 + 1
5 McLeod Pete CAN S8 1:12.69 7
6 Ivanoff Nicolas FRA S8 1:13.24 + 0.55 6
7 Goulian Michael USA S8 1:14.81 + 2.12 5
8 Besenyei Peter HUN S8 1:17.43 + 4.74 4
9 Maclean Alejandro ESP T12 1:14.75 3
10 Dolderer Matthias GER T12 1:14.92 + 0.17 2
11 Sonka Martin CZE T12 1:16.78 + 2.03 1
12 Rakhmanin Sergey RUS T12 1:18.17 + 3.42 0

Fotos:

[smooth=id: 76; width:800; height:600; timed:true; arrows:true; carousel:true; links:false; info:true; align:float_left; frames:true; delay:4000; transition:crossfade; open:true; text:Foto (C) Red Bull; margin:1;]



View New Jersey - Red Bull Air Race in a larger map

Quellen: ww.redbullairrace.com

Verwandte Artikel