Schlagwort-Archive: Live Stream

Dolderer meldet sich mit einem zweiten Platz in Cannes zurück

2018 –

22. April 2018

Der deutsche Pilot Matthias Dolderer hat sich mit einem zweiten Platz bei der zweiten Station der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft 2018 in Cannes eindrucksvoll im Kampf um den WM-Titel zurückgemeldet. In 57,764 Sekunden musste sich der Weltmeister von 2016 lediglich dem Australier Matt Hall (57,692) geschlagen geben. „Das war für das Selbstvertrauen extrem wichtig“, so Dolderer. Im WM-Gesamtklassement schob sich der 47-Jährige durch den Podiumsplatz vor auf Rang vier. Insgesamt verfolgten das Red Bull Air Race an der Côte d’Azur am gesamten Wochenende 83.500 Zuschauer.

Cannes, Frankreich – Lediglich 0,072 Sekunden fehlten dem deutschen Piloten Matthias Dolderer bei der Red Bull Air Race Premiere in Cannes zum Sieg, den sich in 57,692 Sekunden sein Freund und Dauerrivale, der Vize-Weltmeister von 2015 und 2016 Matt Hall (Australien), schnappte. „Wir sind zufrieden mit dem zweiten Platz. Natürlich wäre der erste Platz besser gewesen, aber die aufsteigende Tendenz ist wichtig“, erklärte Dolderer. „Wir haben gesehen, dass die Modifikationen am Flugzeug gut funktionieren, dass wir wieder mit dabei sind und dass der Speed wieder da ist. Das war für das Selbstvertrauen extrem wichtig.“

Rang drei über der Croisette in Cannes sicherte sich der US-Amerikaner Michael Goulian (58,083), der das Auftaktrennen der Saison 2018 Anfang Februar in für sich entschieden hatte und nach nunmehr zwei von acht Stationen der Saison 2018 das WM-Ranking mit 24 Punkten vor Hall (21), dem Japaner Yoshihide Muroya (19) und Dolderer (12) anführt. Das nächste Rennen findet am 26./27. Mai in Chiba in Japan statt.

In der ersten K.-o.-Runde des Tages, der Round of 14, hatte sich Dolderer souverän gegen den Franzosen Nicolas Ivanoff durchgesetzt. In der Round of 8 ließ der Tannheimer dann gegen den Spanier Juan Velarde nichts anbrennen und zog souverän ins Final 4 ein.

Beim Saisonauftakt vor über zwei Monaten in Abu Dhabi hatte Dolderer im Rennen eine Strafe aufgrund einer Überschreitung des maximalen G-Limits kassiert und „nur“ Rang 13 belegt. „Hier in Cannes bin ich jetzt defensiver geflogen als in Abu Dhabi. Ich wollte nicht zu nah an die 12G fliegen. Wir haben endlich wieder konstant gute Leistungen abgeliefert“, so Dolderer.

Ergebnisse Rennen Cannes:
1. Matt Hall (AUS), 2. Matthias Dolderer (GER), 3. Michael Goulian (USA), 4. Yoshihide Muroya (JPN), 5. Mika Brageot (FRA), 6. Juan Velarde (ESP), 7. Pete McLeod (CAN), 8. Martin Šonka (CZE), 9. Petr Kopfstein (CZE), 10. Ben Murphy (GBR), 11. François Le Vot (FRA), 12. Kirby Chambliss (USA), 13. Cristian Bolton (CHI), 14. Nicolas Ivanoff (FRA)

WM-Ranking:
1. Michael Goulian (USA) 24 Punkte, 2. Matt Hall (AUS), 21, 3. Yoshihide Muroya (JPN) 19, 4. Matthias Dolderer (GER) 12, 5. Martin Šonka (CZE) 10, 6. Kirby Chambliss (USA) 9, 7. Mika Brageot (FRA) 9, 8. Ben Murphy (GBR) 6, 9. Juan Velarde (ESP) 5, 10. François Le Vot (FRA) 4, 11. Pete McLeod (CAN) 4, 12. Petr Kopfstein (CZE) 4, 13. Nicolas Ivanoff (FRA) 1, 14. Cristian Bolton (CHI) 0

Tickets für das Red Bull Air Race sind hier erhältlich. Aktuelle Neuigkeiten und Informationen, unter anderem zu den Tickets gibt es unter www.redbullairrace.com

Verwandte Artikel

Red Bull Airrace Cannes 2018 LiveStream

Verwandte Artikel

BERGER SICHERT SICH ERSTEN SIEG 2018

ap-1unf1gecn2111_news-1 war heute im Track nicht zu stoppen und sicherte sich in 57,073 Sekunden den Sieg. Der Deutsche hatte die ganze Woche über hart zu kämpfen, meldete sich aber pünktlich wieder zurück und holte im ersten Rennen gleich die maximale Punktzahl von zehn Punkten.
Daniel Ryfa hatte sich fest vorgenommen, Berger zu bezwingen, war auch zunächst bei den Zwischenzeiten schneller, traf allerdings am vorletzten Gate ein Pylon und kam über eine Zeit von 59,420 Sekunden nicht hinaus – eine große Enttäuschung für den Titelaspiranten.

Luke Czepiela kam noch am nächsten an Bergers Zeit ran, war aber immer noch 1,460 Sekunden langsamer als der deutsche Pilot. Den dritten Platz auf dem Podium sicherte sich Kevin Coleman, der sich im Laufe der Woche stetig verbessert hatte und mit seinem Saisonstart mehr als zufrieden sein kann.

Dario Costa wirkte in seinem ersten Rennen nervös, flog aber sauber und passierte das Finish Gate nach 59,418 Sekunden. Seine Zeit bescherte ihm Rang vier – ein großartiges Ergebnis in seinem ersten Rennen.

Der zweite Newcomer, Patrick Davidson, musste als Erster in den Track und flog eine Zeit von 1:00,544 Minuten (inkl. einer Zwei-Sekunden-Strafe). Am Ende belegte er Platz sechs, aber seine Leistung sollte ihm Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben geben.

Daniel Genevey war der letzte Pilot im Track, kassierte eine Zwei-Sekunden-Strafe für ein Over-G und kam über Platz sieben nicht hinaus.

2018 Ergebnisse

Verwandte Artikel

Red Bull Airrace Abu Dhabi 2018 LiveStream

Verwandte Artikel

Red Bull Air Race in Abu Dhabi: Matthias Dolderer gewinnt Qualifying beim Saisonauftakt

Matthias Dolderer of Germany poses for a photograph at the first round of the in , United Arab Emirates on Janruary 26, 2018.

Abu Dhabi (UAE) – Was für ein Start in die Weltmeisterschaft 2018 für den deutschen Piloten Matthias Dolderer. Vor der wohl spektakulärsten Skyline der acht Stationen umfassenden Serie ließ der Weltmeister von 2016 seinen Kontrahenten nicht den Hauch einer Chance, entschied das Qualifying in 52,795 Sekunden und mit über einer halben Sekunde Vorsprung vor Michael Goulian(USA/53,392) für sich. Auf Rang drei flog Weltmeister Yoshihide Muroya aus Japan (53,404).

„Es ist fantastisch, so in das Jahr zu starten“, erklärte der 47-jährige Tannheimer. „Aber wir haben gesehen, dass es ziemlich eng ist. Alle sind super schnell, man darf sich keinen Fehler erlauben. Die Entscheidung fällt bei den Wendemanövern. Da kommt es drauf an, wie man fliegt.“ Für Dolderer war es der vierte Qualifying-Sieg in seiner Karriere.

In der ersten K.-o.-Runde des Renntages, der Round of 14, trifft Dolderer am morgigen Renntag auf den Vize-Weltmeister von 2015 und 2016, Matt Hall aus den Australien. „Das Ziel ist durchzukommen und in die Round of 8 einzuziehen.“ Ein weiteres interessantes Duell in der Round of 14: Weltmeister Muroya trifft auf den WM-Dritten Pete McLeod aus Kanada.

Beim Red Bull Air Race navigieren die Piloten ihre äußerst leichten und extrem manövrierfähigen Rennflugzeuge mit einer Geschwindigkeit von bis zu 370 km/h und Fliehkräften von bis zu 10G nur wenige Meter über dem Boden durch einen Parcours, der aus 25m hohen aufgeblasenen Pylonen besteht.

ServusTV zeigt das Auftaktrennen der Weltmeisterschaft am Samstag, den 3. Februar, ab 12.30 Uhr (alle Zeiten MESZ) live aus Abu Dhabi. Über den Red Bull Air Race Webcast können das Rennen und die Pressekonferenz live verfolgt werden.

Sei live dabei: Der Ticketvorverkauf für die Red Bull Air Race Weltmeisterschaft 2018 ist angelaufen. Aktuelle Neuigkeiten und Informationen, unter anderem zu den Tickets: www.redbullairrace.com.

Verwandte Artikel