ServusTV

ServusTV: Red Bull Air Race World Championship 2014 – LIVE USA – Las Vegas 12.10.2014

ServusTV
ServusTV

Alles wieder offen! Am 12. Oktober steigt über der Glitzermetropole Las Vegas, genauer, auf dem Las Vegas Motor Speedway, das vorletzte Rennen der World Championship 2014. überträgt die Challenge der Lüfte live. Ready for Take off heißt es ab 21:45 Uhr!

Für Hannes Arch stehen die Zeichen auf Angriff. Das vorangegangene Rennen in Fort Worth war so gar nicht nach dem Geschmack des Steirers gelaufen. Von Beginn an lief es nicht rund. In der Runde der Top 12 schaffte er es als Lucky Loser gerade noch, sich für die Super 8 zu qualifizieren. Dort war allerdings auf Grund eines 2-Sekunden-Penalties Endstation. Am Ende reichte es nur für den 8. Platz. Und der kostete ihn sogar die Spitzenposition im Gesamtklassement.

Als Gesamt-Führender reist nun Paul Bonhomme (5. in Fort Worth) in die Glitzermetropole. Aber das Polster ist dünn: Nur einen Punkt beträgt der Vorsprung des Briten auf den Österreicher – und Hannes Arch liebt die Position des Jägers!

Hoffnungen auf den Titel hat Matthias Dolderer nicht mehr, dennoch verspürt der Deutsche einen gewissen Aufwind. Nach einer mäßigen Saison waren ihm in den letzten beiden Rennen in Ascot und Fort Worth zwei vierte Plätze gelungen und er reist top-motiviert zu den beiden letzten Events der Saison. Klappt es vielleicht doch noch mit einem Platz auf dem Podium?

Das 7. Rennen der 2014 zeigt ServusTV am Sonntag, den 12. Oktober ab 21:45 Uhr live.

ServusTV präsentiert zudem das Finalwochenende der Red Bull Air Race World Championship 2014 live aus Spielberg in der Steiermark: das Qualifying am Samstag, den 25.10. ab 16:00 Uhr live und das Rennen am Sonntag, den 26.10. ab 14:15 Uhr live.

WM-Gesamtwertung:

1. Bonhomme 45 Punkte, 2. Arch 44, 3. Lamb 44, 4. Hall 28, 5. Ivanoff 27, 6. McLeod 25, 7. Dolderer 14, 8. Muroya 10, 9. Sonka 10, 10. Besenyei 6, 11. Chambliss 5, 12. Goulian 0.

Allgemeine Infos:

Die Red Bull Air Race World Championship 2014 umfasst acht Rennen in sieben Ländern. Beim Red Bull Air Race müssen die Piloten ihre Maschinen möglichst schnell durch einen aus aufblasbaren Pylonen (genannt „Air Gates“) bestehenden Slalomkurs lenken. Dabei erreichen sie Geschwindigkeiten von bis zu 370 km/h und sind bei den engen Kurven knapp über der Wasseroberfläche Fliehkräften von bis zu 10 G ausgesetzt.

Verwandte Artikel