Matthias Dolderer will beim finalen Showdown der Red Bull Air Race World Championship 2014 in Spielberg erneut aufs Podium!

P-20141012-00054_NewsKommendes Wochenende würde gerne zum krönenden Abschluss seiner Saison in der World Championship 2014 die deutsche Nationalhymne hören. Zumindest aber wünscht sich der Oberschwabe aus Tannheim einen Podestplatz, um bei der Rückkehr der schnellsten Rennserie der Welt nach Österreich an den Erfolg in Las Vegas anzuknüpfen.
22. Oktober 2014
Graz / 22. Oktober 2014. Elf Jahre ist es her, dass das Red Bull Air Race in Zeltweg seine Geburtsstunde gefeiert hat. Kommendes Wochenende steht nun endlich das Österreich-Comeback an und zwar am nur zwei Kilometer vom Zeltweger Flugplatz entfernten .Ein Showdown der Extraklasse in einer der spannendsten Saisonen des Red Bull Air Race Zeit seines Bestehens. „Das Finale in wird mit Sicherheit eines der spektakulärsten Rennen und das Highlight dieser Saison. Es ist toll, dass das Red Bull Air Race nach elf Jahren wieder nach Österreich zurückkehrt. Das Starten und Landen findet auf der Rennstrecke statt, wo sonst die Formel 1 oder die DTM fährt. Für uns eine ganz besondere Herausforderung„, so Matthias Dolderer, der sich momentan mit seiner Zivko Edge 540 V3 schon in Graz befindet.Die kontinuierliche Leistungssteigerung des deutschen Air Racers in dieser Saison hat ihm im letzten Rennen in Las Vegas einen dritten Platz beschert und dementsprechend sollte das Finale der diesjährigen Rennsaison ausgehen: „Nach der Podiumsplatzierung in Las Vegas ist es mein Ziel, wieder aufs Treppchen zu fliegen.

Qualifying und Finale live auf
Bei den Rennen über Wasser zu Beginn der Saison in Abu Dhabi, Rovinj, Putrajaya und Gdynia war das Glück nie so wirklich auf Matthias Dolderers Seite, doch seit das Red Bull Air Race quasi wieder festen Boden unter den Rennflugzeugen hat, geht die Kurve des 44-Jährigen steil bergauf. Vierter in Ascot und Dallas, als Dritter am Podium in Las Vegas. In Spielberg darf es gerne so weitergehen. „Der Red Bull Ring ist in eine tolle Naturkulisse eingebettet. Natürlich kommen meine ganze Familie, viele Freunde und Fans – das motiviert zusätzlich„, so Dolderer.

Am Wochenende sollte sich auch das Wetter in Österreich wieder beruhigt haben und wer nicht vor Ort dabei sein kann, darf trotzdem alles live miterleben: ServusTV zeigt sowohl das Qualifying am Samstag ab 16:00 Uhr live und exklusiv als auch den finalen Showdown am Sonntag ab 14:15 Uhr.

WM-Gesamtwertung: 1. Nigel Lamb (GBR) 53 Pkt., 2. Hannes Arch (AUT) 48, 3. Paul Bonhomme 47, 4. Pete McLeod (CAN) 37, 5. Matt Hall (AUS) 33, 6. Nicolas Ivanoff (FRA) 30, 7. Matthias Dolderer (GER) 21, 8. Martin Sonka (CZE) 11, 9. Yoshihide Muroya (JPN) 10, 10. Peter Besenyei (HUN) 6, 11. Kirby Chambliss (USA) 5, 12. Michael Goulian (USA) 0.
: 
Die Red Bull Air Race World Championship ist eine Motorsportserie, bei der die besten Piloten der Welt gegeneinander antreten. Dabei zählen vor allem Geschwindigkeit, Präzision und Geschicklichkeit. In den äußerst leichten und wendigen Rennmaschinen absolvieren die Piloten einen Parcours, der aus 25 Meter hohen aufgeblasenen Pylonen besteht.
Red Bull Air Race Rennkalender 2014:
28. Februar/01. März – Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate)
12./13. April – Rovinj (Kroatien)
17./18. Mai – Putrajaya (Malaysia)
26./27. Juli – Gdynia (Polen)
16./17. August – Ascot (Großbritannien)
06./07. September – Dallas/Fort Worth (Vereinigte Staaten von Amerika)
11./12. Oktober – Las Vegas (Vereinigte Staaten von Amerika)
25./26. Oktober – Spielberg (Österreich)

Verwandte Artikel