Schlagwort-Archive: Peggy Krainz

17. Zwickauer Flugplatzfest 23.08. – 24.08.2014

 17. Zwickauer Flugplatzfest 2014
17. Zwickauer Flugplatzfest 2014

Aus dem Programm der internationalen Flugschau
Samstag und Sonntag 14:00 – 16:30 Uhr
Flugschau zum „17.“

  • Doppelt und dreifach
    Drei Doppeldecker Bücker Bü 131 Jungmann zeigen ihr einzigartiges Programm.
  • Der wird zur Blumenwiese
    Fallschirmspringer demonstrieren ihr Können
  • Classic pur und einfach schön
    „Tante Ju“ verzaubert und lädt zu Rundflügen ein
  • Motorloser Tanz unter den
    Segelkunstflug von Joachim Lenk mit ASK 21
  • Die letzte ihrer Art in Europa
    Der fliegende Traktor PZL 106 „Kruk“ sorgt für feuchte Felder.
  • Tollkühne Frau trifft Oldtimer
    Wingwalkerin Peggy Krainz klettert im Flug auf einer Boeing Stearman
  • Tschechische Klassiker am Sommerhimmel
    Jürgen Eberhard, Jürgen Burmeister und Uwe Pollak zeigen Verbandsflug mit Z 42 und Z 43
  • Flying Bulls im Doppelpack
    Kunstflug der Spitzenklasse in der bekannten Vierer- und brandneu in der Zweierformation mit nagelneuen Flugzeugen.
  • Langsam, aber sicher
    Fast wie ein steigt der Fieseler Storch in den Zwickauer Himmel.
  • Die „Alten“ kommen
    Exklusives Fly-in des German Historic e.V. mit ihren fliegenden Kisten.
  • Wer pfeift da über’n Platz?
    Zwickaus Chefadler in einem rasanten Überflug mit Jantar 1
  • Treffer oder Nichttreffer? Das ist hier die Frage.
    Klassiker: Ballonrammen mit Jürgen Eberhardt und Jürgen Burmeister, Zwickau

Das Flugschauprogramm ist an beiden Festtagen identisch; die Reihenfolge aus organisatorischen Gründen jedoch verschieden. Programmänderungen vorbehalten.

Verwandte Artikel

Sommerfest des LSV Weinheim 06.09. – 07.09.2014

Sommerfest Flugplatz Weinheim 2014
Sommerfest Flugplatz Weinheim 2014

– Programmänderungen vorbehalten –
Beginn: Samstag ab 12 Uhr, Sonntag ab 10 Uhr!

Programmpunkte am Samstag, 06.09.2014
Flugvorführung und Ausstellung
  • Wing-Walkers mit Peggy Krainz
  • Motorkunstflug der besonderen Art mit Uli Dembinski auf 52
  • Solokunstflug von Uwe Schreyer auf Doppeldecker Pitts 2b
  • Fallschirmspringer aus Mühlacker mit Cessna 182
  • Fallschirm-Tandemsprünge. Über nachfolgenden Link können Sie einen Tandemsprung zu Sonderkonditionen buchen
  • Ausstellung und Flugvorführung Yak 52, , 2x Broussard, Antonow AN 2, , Tigermoth, Acrosports II, Pitts, Piper PA 18, Ka 4 , SG 38, Meise
  • Segelkunstflug mit unserem Blechbix-Team auf Pilatus B 4
  • Segelflugvorführungen vom Anfang der Segelfliegerei bis heute: Gummiseilstart SG 38, F-Schlepp der Meise hinter Piper, F-Schlepp B4 hinter Maule, Eigenstart eines Segelflugzeuges mit Hilfsmotor. Eine Vorführung über alle Epochen und alle Bauweisen (Holz, Metall, Kunststoff)
  • Gästeflüge mit Motorflugzeugen (u.a. Antonow AN2, Broussard, …) und Hubschrauber
Programmpunkte am Sonntag, 07.09.2014
Flugvorführung und Ausstellung
  • Wing-Walkers mit Peggy Krainz
  • Ab 10 Uhr Weisswurstfrühstück mit Blasmusik
  • Motorkunstflug der besonderen Art mit auf Yak 52
  • Solokunstflug von Uwe Schreyer auf Doppeldecker Pitts
  • Segelkunstflug mit unserem Blechbix-Team auf Pilatus B 4
  • Fallschirmspringer aus Mühlacker mit Cessna 182
    Fallschirm-Tandemsprünge. Über nachfolgenden Link können Sie einen Tandemsprung zu Sonderkonditionen buchen
  • Ausstellung und Flugvorführung Yak 52, Yak 52 td, 2x Broussard, Antonow AN 2, Stampe, Tigermoth, Acrosports II, Pitts, Piper PA 18, , SG 38, Meise
  • Gästeflüge mit Motorflugzeugen und Hubschrauber (u.a. Antonow AN2, Broussard, …) und Hubschrauber

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Eintritt frei und kostenlose Parkplätze

 

Verwandte Artikel

2. Oldtimer- und Luftfahrtfestival in Eutingen (Gäu) 31.05. – 01.06.2014

Mobile Legenden 2014
Mobile Legenden 2014
„Mobile Legenden“ starten auch 2014 durch

2. Oldtimer- und Luftfahrtfestival am 31. Mai & 1. Juni 2014 in Eutingen (Gäu)

Mit dieser Resonanz hatte im vergangenen Juni niemand gerechnet: Über 2000 historische Fahrzeuge und rund 20.000 Besucher waren auf Anhieb zur Premiere des Oldtimer- und Luftfahrtfestivals „Mobile Legenden“ auf das Fluggelände in Eutingen im Gäu (bei ) gekommen. Nach dem Erfolg der Auftaktveranstaltung haben sich Veranstalter und Gemeinde nun zu einer Fortsetzung des Events in diesem Jahr entschlossen. Der Termin für das 2. Oldtimer- und Luftfahrtfestival ist der 31. Mai und 1. Juni 2014.
Mit der Kombination aus Oldtimertreffen und Flugshow haben die „Mobilen Legenden“ prompt ins Schwarze getroffen. Die Programm-Mixtur hat Seltenheitswert – sowohl in der Oldtimerszene, als auch im Veranstaltungsangebot Baden-Württembergs. Und so soll das Programmkonzept bei der Neuauflage in diesem Jahr lediglich weiter optimiert werden. Das bedeutet für die Besucher konkret: Chromglänzende Schönheiten auf vier und zwei Rädern am Boden, Flugshows und wagemutige Piloten am Himmel über dem Fluggelände.

Wobei die Vielfalt der präsentierten Old- und Youngtimer in diesem Jahr noch einmal einen Tick facettenreicher sein dürfte: Neben historischen Pkw, Lkw, Traktoren und Landmaschinen, Bussen, Motor- und Fahrrädern stehen beispielsweise erstmals mehrere US-Oldtimertraktoren auf dem Programm, die von ihren Besitzern vor Ort in vollem Einsatz gezeigt werden. Die urigen Unimog demonstrieren ihre Offroad-Tauglichkeit wie schon im vergangenen Jahr in einem eigenen Parcours. Und wer seinen Oldtimer nicht nur zur Schau stellen, sondern auch fahren möchte, hat die Wahl zwischen einer Matrix-Rallye und der Rundfahrt durchs Neckartal.

Der Himmel über dem Fluggelände steht bei den „Mobilen Legenden“ derweil wieder ganz im Zeichen der Luftfahrt. In rasanten Flugshows führen Dutzende Piloten und Kunstflieger ihre mehr oder weniger knatternden Kisten vor – historische und zeitgenössische Maschinen, liebevoll restaurierte Schulflugzeuge, Doppeldecker, wendige Sport- und Kunstflugzeuge und elegante Segelflieger. Ebenfalls auf dem Programm: Heißluftballons, die an beiden Tagen zu einem gemeinsamen Massenstart aufsteigen.

Mobile Legenden 2014 – das Flugprogramm (tabellarisch)

 

Samstag, 31. Mai 2014, 15.00 – ca. 16.30 Uhr

  • EXTRA 330SC
  • Harvard T6 / Rata
  • Do 27 / Fallschirmspringer
  • Pilatus B4
  • AV 36
  • Diabolo
  • SG 38 F – Schlepp
  • Modellflug

(Stand: Mai 2014, Änderungen vorbehalten

Flankiert wird die stolze Fahrzeugparade bei den „Mobilen Legenden 2014“ wieder von einem vielseitigen Rahmenprogramm. An beiden Tagen spielt Livemusik auf dem Festivalgelände, darüber hinaus erwartet die Oldtimer- und Flugzeugfreunde ein kreatives Familienprogramm und Gastronomie in sommerlich-weißen Zelten. Geplant ist zudem erstmals ein Teilemarkt.

Weitere Infos zum Oldtimer- und Luftfahrtfestival „Mobile Legenden“ gibt es unter www.mobile-legenden.de

Verwandte Artikel

Airshow Aero-Club Coburg e. V. 06.07. – 07.07.2013

Aero-Club Coburg e. V.

Airshow Aero-Club Coburg e. V. 2013
Airshow Aero-Club Coburg e. V. 2013

Sensationen zwischen Himmel und Erde

Coburg: Am 6. und 7. Juli dröhnen rund um die Veste Coburg wieder die Flugmotoren, denn auf der Brandensteinsebene findet an diesem Wochenende die derzeit größte Air- Bayerns statt. Für das himmlische Fest legt sich der Aero Club Coburg seit Monaten mächtig ins Zeug, um die legendären Veranstaltungen der vergangenen Jahre noch zu toppen. Wie Organisator Michael Eschenbacher versichert, wird dies auch gelungen, denn so zahlreich seien die Edelsteine des Flugzeugbaus noch nie auf auf dem Flugplatz oberhalb der Veste Coburg eingeschwebt. Verschiedene Jagd-Flugzeuge aus dem Zweiten Weltkrieg geben sich auf der Brandensteinsebene ein Stelldichein, so Eschenbacher. Auch die legendäre JU 52 wird in diesem Jahr wieder in Coburg sein und mit der Transall der Luftwaffe den Kontrast zwischen Nostalgie und Moderne bilden. Für Nervenkitzel wird auch in diesem Jahr wieder Peggy Krainz sorgen, die auf den Tragfächer eines Boeing-Stearman-Doppeldeckers eine Mischung aus Wagemut, Anmut, Akrobatik und technischer Perfektion zeigen wird.

Neben der englischen Supermarine Spitfire und der amerikanischen , die bereits zu den Stammgästen der Coburger Air-Show zählen, wird erstmals auch eine Hawker Sea-Fury in Coburg landen. Dieser ehemalige britische Jäger wurde 1945 entwickelt und gilt als das schnellste einmotorige Jagdflugzeug, das je gebaut wurde.

Ein weiterer Programmhöhepunkt ist die Kunstfliegerin Yvonne Schoenek, die mit ihrer Extra 330 SCE spektakuläre Figuren in den Himmel zaubern wird. „Fliegen ist meine große Leidenschaft“, versichert Schoenek, die im beruflichen Alltag als Kapitän bei der Lufthansa einen Passagier-Jet steuert.

Jeweils mit einer Extra 300 zeigen Henry Bohlig und Toni Eichhorn Kunstflug in Vollendung. Senior Walter Eichhorn kommt mit einer North American AT-6 nach Coburg, deren 600 PS Sternmotor bei Loopings und Rollen für Musik in den Ohren von Flugbegeisterten sorgt. Für die etwas leiseren Töne sorgen die Vorführungen von meisterhaften Piloten in ihren Kunstflug-Segelflugzeugen.

Mit von der Partie sind unter anderem der deutsche Meister im Segelkunstflug, Henry Bohlig, sowie die Nationalmannschaftspilotin Andrea Fenzau-Lehmann und Lars Lehmann, die mit ihren Kunstflug-Seglern eine atemberaubende sowie spektakuläre Pyro-Show in den Himmel zaubern werden.

Synchronflug mit Rauch und Musik zeigt das Kunstflugteam Franken mit Vater Peter Hofmann und Sohn Michael die mit zwei historischen LO-100-Seglern eine anmutige und zugleich atemberaubende Show bieten.

Für die Freunde von Hubschraubern ist an beiden Tagen eine Flugvorführung der neuen A109 von Brose Helikopter Service geplant. Die A109 ist ein Hubschrauber des italienisch-britischen Unternehmens AgustaWestland, ein achtsitziger Mehrzweckhubschrauber mit zwei Turbinen.

Am Samstag, 06. Juli 2013 ab 20:00 Uhr mit “open end” wird es wieder einen ganz besonderen Event im Hangar auf dem Flugplatz Brandensteinsebene geben:

“The Silhouettes”, die bekannte oberfränkische Kultband wird mit Musik der 60er, 70er und 80er Jahre einheizen. Eine Party zum Kennenlernen der Piloten der Air-Show und die des Aero Club Coburg.

Am Sonntag, 7. Juli, beginnt die Flugshow bereits um 9 Uhr mit dem Start einer Piper PA 18 der ehemaligen Burda-Staffel, die in Coburg stationiert ist. Pilot Stefan Junghans wird im Flug ein Banner aufnehmen und mit großen Lettern auf die Air-Show über der Stadt und über dem Landkreis aufmerksam machen. Um 10 Uhr eröffnen die den Reigen der Sensationen, wobei spektakuläre Kunstflüge und die donnernden Motoren der Jagdflugzeuge nur ein kleiner Teil des Programms sein werden. Auch Rundflüge sind im Rahmen der Air-Show möglich. Für die Freunde des Modellbaus hat der Aero Club Coburg ebenso alle Register gezogen. Wie Organisator Michael Eschenbacher sagt, habe man nicht nur Modellpiloten aus den eigenen Reihen in die Flugschau eingebunden, sondern riesige Jet-Modelle aus allen Ecken der Republik werden ihre pfeilschnellen Flugzeuge auf der Brandensteinsebene im Flug vorführen. Für die Verpflegung mit Kaffee, Kuchen, verschiedenen Speisen sowie Bier und alkoholfreien Getränken ist ausreichend gesorgt. Für die kleinen Gäste gibt es eine Hüpfburg sowie ein lustiges Kinderschminken. Zudem bieten die Jugendlichen der Modellflugsparte den Kindern an, mit ihnen flugfähige Modellflugzeuge zu basteln.

Verwandte Artikel

Spiegel.tv: Luftakrobaten-Wingwalker-Kunstflieger-Vogelmaenner

Verwandte Artikel